top of page

Kristen Perrin

"Die Geschichtenwandler - Magische Tinte"

Fischer - Sauerländer Verlag

 

Enna wächst direkt im Paradies auf – genauer gesagt in der Buchhandlung ihrer Mutter mitten in London. Es ist deshalb völlig klar, dass sie selbst Bücher liebt und sich natürlich auch ebenso gut wie manch Erwachsener auskennt. Ihre Welt wird von ihrer über alles geliebten, etwas schrulligen Großmutter Grams vervollständigt, die ganz anders als jede andere Großmutter ist. Als sich diese gerade in der Buchhandlung darüber aufregt, dass immer mehr Dinge plötzlich in der Farbe Rot erscheinen, glaubt Enna nur, dass Grams sich wieder einmal aufregen möchte. Doch kurz darauf stellt sich Ennas Welt auf den Kopf, denn sie meint ihren Augen nicht trauen zu können, als ihr zunächst nur ein grüner, am Boden liegender Zylinder ins Auge fällt, der zu einem sonderlich aussehenden Mann gehört, der dann seelenruhig mit grüner Tinte in ein wirklich altes, wertvolles Buch kritzelt. Eine kleine Karte, die aus dem Zylinder ragt, scheint Enna magisch anzuziehen. Während sie diese heimlich an sich nimmt, um anschließend den Mann ihrer Mutter zu melden, bemerkt dieser sie jedoch und versucht zu flüchten. Dabei rempelt er das Mädchen an. Diese Berührung ist im wahrsten Sinne des Wortes magisch, wie ein Elektroschock durchfährt es sie. Enna kann sich aber darüber erst einmal keine Gedanken machen, sondern nimmt sogleich die Verfolgung auf. Auf ihrer Jagd nach dem Mann macht sie eine unheimliche Entdeckung: Die altbekannten Londoner Taxen sind nicht länger wie gewohnt schwarz, sondern rot. Alle, ausnahmslos. Es ist, als hätte nur sie die typisch schwarzen Londoner Taxen gekannt, denn auf ihre Nachfrage wird ihr kopfschüttelnd von einem alten Mann bestätigt, dass diese schon seit jeher rot gewesen seien. Enna beginnt an ihrem Verstand zu zweifeln. Mit dieser Entdeckung betrachtet das Mädchen das Gejammer ihrer Grams in der letzten Zeit mit ganz anderen Augen. Als Enna in die Buchhandlung zurückkehrt und sie die unheimliche Entdeckung mit ihr besprechen möchte, ist diese aber schon verschwunden. Ennas Ehrgeiz ist geweckt. Ihr Ziel ist es, dem Rätsel auf die Spur kommen. Genau in diesem Moment fällt ihr die kleine Karte aus dem Zylinder ein. Als sie diese genauer betrachtet, erscheint plötzlich in grüner Schrift eine Einladung in die Emerald Ink Society. Enna kann sich keinen Reim darauf machen und beschließt, diesem Geheimbund beizutreten und die Aufnahmeprüfung zu absolvieren., was auch immer dies zu bedeuten hat. Denn eines ist klar: Die gewohnte Welt ist aus den Fugen geraten und es hat etwas mit Büchern und der grünen Tinte zu tun, die den Lauf der Bücher, aber auch der gesamten Welt ändert. Neue Begegnungen, die nicht nur harmonisch verlaufen, neue Freunde und alte Freundschaften, die zu zerbrechen drohen sowie Grams plötzliche Sprachlosigkeit versetzen Enna in Alarmbereitschaft. Was kann sie tun, um den ursprünglichen Zustand der Welt und ihrer geliebten Weggefährten wiederherzustellen? Aber wem kann sie eigentlich noch trauen? Und welche magischen Fähigkeiten hat sie eigentlich plötzlich? Ein spannender Wettlauf gegen die Zeit und grüne magische Tinte sowie längst vergangen geglaubten Musen beginnt.

Kristen Perrin gelingt mit diesem Buch ein magisches, fantastisches Abenteuer rund um Bücher und geheimnisvolle grüne Tinte, die den Lauf der Welt der verändern kann. Geheimgesellschaften, Aufnahmeprüfungen und uralte, geheimnisumwobene Mythen um Musen vervollständigen den rasanten Abenteuerroman. Die Fortsetzung folgt im September 2023.

Alle Rechte liegen bei der Verfasserin des Textes!

bottom of page