top of page

Marie Hüttner

"Ist Oma noch zu retten?"

Thienemann Verlag

 

Pia ist mulmig zumute. Schon seit zwei Stunden sitzt sie am Bahnhof und wartet darauf, dass Oma Lore sie abholt. Zum Glück darf sie ihre Ferien bei ihr verbringen, die immer etwas Besonderes sind, denn mit Oma Lore erlebt Pia die tollsten Sachen. Doch von ihrem orange-goldenen Turban, den sie sich immer um den Kopf wickelt, ist weit und breit nichts zu sehen. Dabei hatte Oma ihr vor zwei Jahren versprochen, sie nie wieder zu spät abzuholen. Und Oma Lore hält, was sie verspricht. Nun muss Pia der Wahrheit ins Auge blicken, dass hier etwas ganz gewaltig nicht stimmt. Sie macht es so, wie sie es von Oma gelernt hat: Angst aus, Mut an. Tapfer sucht sie den Weg zu Oma Lores Haus zu Fuß. Doch auch das Dauerklingeln an der Haustür, die geschlossen bleibt, ändert nichts an Pias Situation. Dass ihr plötzlich Omas Kater Schnorrer regelrecht in die Arme plumpst, der eigentlich das Haus nicht verlassen soll, bringt sie auf eine Idee: Irgendwo muss ein Fenster offenstehen, durch das er fliehen konnte. Daraufhin nimmt Pia all ihren Mut zusammen und klettert über den Kirschbaum ins Haus. Zwar befindet sie sich nun in Sicherheit, doch die Probleme fangen jetzt erst an: Der Kühlschrank ist leer, das Katzenfutter auch, Papa ruft an und möchte unbedingt Oma Lore sprechen und der Nachbarsjunge Pepe von nebenan, der nachts ins Haus einbricht, will ihr weiß machen, dass Oma in kriminelle Machenschaften verstrickt ist. Pia kann ihn schon deshalb nicht leiden. Ein Plan muss her und zwar schnell. Sie beschließt in die Rolle der Ermittlerin Fria Lindström zu schlüpfen und den Oma-Fall aufzuklären. Doch die Sache wird immer verzwickter, als Pia feststellt, dass Oma im Internet bei ihrer letzten Suche recherchierte, wie man geklaute Fahrräder loswird. Als dann auch noch die Polizei vor der Tür steht, ist für Pia klar: Sie muss Oma Lore helfen und sie finden, bevor der Polizei das gelingt und Oma verhaftet wird. Doch auch Pepe möchte den Fall aufklären. Langsam nähern sich die beiden Hobby-Detektive an und agieren in den Rollen ihrer Lieblingsermittler Fria Lindström und Sven Eriksson. Als tatsächlich ein Brief mit der Lösegeldforderung eintrifft, starten sie zusammen die „Mission Oma Lore“.

Marie Hüttner gelingt mit ihrem Buch „Ist Oma noch zu retten“ ein wunderbarer Kinderkrimi, in dem es um Mut und Freundschaft geht. Die unverwechselbaren Charaktere sorgen dafür, dass man das Buch nicht zur Seite legen möchte, um nichts zu verpassen. Ein urkomisches, erfrischendes Buch, das Lust auf weitere Bücher der Autorin macht.

Alle Rechte liegen bei der Verfasserin des Textes!

bottom of page