top of page

Silke Schellhammer

"SCHOOL OF TALENTS: Erste Stunde: Tierisch laut!"

Carlsen Verlag

 

Alva hat nur einen Wunsch: Ein ganz normales Mädchen zu sein. Doch leider möchte niemand mit einem Mädchen befreundet sein, dass eine Vollmeise XXL hat. Sie kann nichts dagegen tun, dass sie Stimmen hört. Tierstimmen, um genau zu sein. Ständig reden, streiten oder brüllen sie. Völlig verständlich, dass sich Alva deshalb weder im Unterricht konzentrieren noch auf die Gespräche der Mitschüler achten kann. Doch genau deshalb möchte keiner etwas mit ihr zu tun haben. In ihrer Verzweiflung offenbarte sich Alva natürlich schon längst ihren Eltern an, doch diese glaubten ihr kein Wort. Stattdessen baten sie das Mädchen inständig mit niemandem über ihre „wilden Einfälle“ zu sprechen. Dass ihr jüngerer Bruder Carlos ausgerechnet dieselbe Klasse besucht und als Überflieger gilt, macht die Sache auch nicht gerade besser. Als eines Tages überraschend Onkel Thomas, den niemand aus der Familie leiden kann, zu Besuch kommt, wendet sich plötzlich das Blatt. Aus irgendeinem Grund scheint er von ihrer Gabe zu wissen. Ausgerechnet er entpuppt sich als die Person, die ihr Glauben schenkt. Keiner Wunder, denn auch er birgt ein Geheimnis, wie Alva kurz darauf erfährt. Als Schulleiter der SCHOOL OF TALENTS möchte er seine Nichte gerne an diese Schule holen, da sich in diesem Internat ausschließlich Kinder mit außergewöhnlichen Talenten befinden. Dort könnte sie ihr Talent trainieren und beherrschen lernen. Onkel und Nichte beschließen, dass Alva zunächst nur für einen bestimmten Zeitraum an diese Schule wechseln soll. Vor Ort wird Alva überrascht: Bis auf ihre muffelige, wortkarge Zimmerkameradin sind die anderen Kinder freundlich und lustig und deren Talente mehr als interessant. Gerade als sie sich wohlzufühlen beginnt, passiert die Katastrophe: Die Schule wird der Gebäude und Insel verwiesen und muss umziehen. Doch wie soll das so schnell funktionieren? Ein Rätsel bringt Alva und ihre neu gewonnen Freunde auf eine heiße Spur. Wenn sie es schaffen, dieses zu lösen, könnte dies den Sieg und das Wohnrecht für die Schule auf der Insel bedeuten. Nun sind Kreativität und Ideenreichtum gefragt. Können die Kinder die School of Talents retten?

Mit der Reihe „SCHOOL OF TALENTS“ schafft die Isarautorin Silke Schellhammer eine Welt voller witziger Talente, die verschiedenen Kindern zu eigen sind. Doch natürlich lassen sich die einzelnen Begabungen nicht unproblematisch anwenden, sondern führen ein Eigenleben. Die Kinder sollen an der Schule lernen, ihre Talente zu beherrschen. Chaos ist somit natürlich vorprogrammiert. Das lustige Internatsleben und ein Rätsel, das gelöst werden will und in einem Abenteuer mündet, sowie viele lustige Begebenheiten sorgen dafür, dass die 240 Seiten des ersten Bandes „SCHOOL OF TALENTS: Erste Stunde: Tierisch laut!“ zügig gelesen werden. Die folgenden Bände der Reihe laden ein, dem außergewöhnlichen Internatsleben weiterhin gespannt zu folgen. Ein wunderbares Buch, das ab 8 Jahren zu einem großen Lesevergnügen einlädt.

Alle Rechte liegen bei der Verfasserin des Textes!

bottom of page